Entwicklung einer Digitalstrategie

Wir entwickeln mit Ihnen die strategische Roadmap zur digitalen Transformation Ihres Unternehmens.

Stefan Mrozek

Eine Digitalstrategie ist ein iterativer, sich ständig erneuerbarer Prozess.

Der Begriff „Digitalstrategie“ kann für jedes Unternehmen etwas anderes bedeuten und ist gleichzeitig etwas, das jedes Unternehmen haben möchte: einen Leitfaden. Eine Digitalstrategie ist kein Synonym der digitalen Transformation. Der Fokus einer Digitalstrategie liegt auf der Technologie des Unternehmens. Der Prozess der digitalen Transformation hingegen erfordert es, die Prozesse der gesamten Organisation zu koordinieren und damit die Unternehmenskultur zu ändern. Und dennoch ist das Festlegen der Strategie wesentlicher Bestandteil des Transformationsprozesses. Aber wofür steht „Digital“? Für den Prozess der Umwandlung.

Da für jedes Unternehmen auch ein anderer Schwerpunkt in der Strategie steckt (von der Nutzung eigener Social Media Kanälen bis hin zur Erschließung neuer digitaler Geschäftsmodelle sind dort keine Grenzen gesetzt), ist es umso wichtiger, alle Maßnahmen zu definieren, die sie umfassen soll und die entlang der gesamten Wertschöpfungskette digital neu aufgestellt werden müssen.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

 

  • Identifikation der digitalen Herausforderungen
  • Gemeinsame Entwicklung & Implementierung einer Digital Roadmap
  • Initiierung von ersten Leuchtturm-Projekten und Digitalisierung der internen Prozesse
  • Aufbau von digitalen Know-How und Ressourcen
  • Schaffung von innovativen Mehrwert-Angeboten für Kunden
  • Unterstützung der Geschäftsführung bei digitalen Fragestellungen und strategischen Initiativen
  • Profitables, organisches und –anorganisches Wachstum durch digitale Alleinstellungsmerkmale
  • Etablierung als digitaler Vorreiter in der Branche

 

Die Entwicklung der Digitalstrategie

Dabei betrachten wir folgende Bereiche:

Organisation interner Abläufe: Befragung von Mitarbeitenden

Kundenbeziehungen und -bindungsmaßnahmen: Interviews mit Kunden

Blick von außen: Interviews mit Nicht-Kunden und Wettbewerbsanalysen

Digitale Ausbaumöglichkeiten von bestehenden Produkten und Services

Nach den Interviews und einer Auswertung der Ergebnisse ist es wichtig, die neu identifizierten Herausforderungen und Chancen in Projekte und Aufgaben einzuteilen. Nur so lassen sich alle Aufgaben entsprechend priorisieren – hierfür nutzen wir das 3-Horizons-of-Growth Modell (nach McKinsey). Zusätzlich zu den bereits vorhandenen drei Horizonten ergänzen wir einen Horizont 0, einen digitalen Playground. Hier können alle Aufgaben/Projekte zu den Themen Know-How Grundlagen, Infrastruktur, Kultur und Ressourcen für den digitalen Wandel ergänzt werden.

Der „Playground“ bietet also Platz für wichtige Aufgaben, die genauso relevant für das Unternehmen sind, aber noch nicht direkt auf das Geschäftsmodell einzahlen. Sie bilden aber die Grundlage und das Fundament für neue Projekte, die in den anderen drei Horizonten (Erweiterung und Verteidigung des Kerngeschäfts, Aufbau und Skalierung neuer Geschäftsbereiche, Erschaffung wachstumsfähiger Optionen) eingeordnet werden können.

Unsere Referenz:

oltrogge logo

Photo Of Person Holding Tablet Strategie

Doch was fehlt Ihnen nun noch für Ihre Strategie? Ihre Digitale Vision und Mission. Eine Vision ist der Mittelpunkt Ihres Transformationsprozesses.  Für die Entwicklung sollten Sie folgende Fragen betrachten:

  • Was ist unsere Unternehmens DNA?
  • Was ist unsere Kernkompetenz?
  • Wie lassen sich die Kernkompetenzen in das neue, digitale Marktumfeld transferieren?
  • Wo sehen wir Potenziale, die wir wecken und entwickeln können?
  • Welche Hindernisse sind zu bezwingen?
  • Welche Werte hat mein Unternehmen und meine Mitarbeiter?
  • Zeitlicher Rahmen für Ihre Vision

 

Definieren Sie hierfür strategische Eckpfeiler: Welche Leistungen wollen wir zukünftig in welchen Märkten für welche Zielgruppe in welcher Art von Organisation anbieten?

Sie haben Ihre Vision festgelegt, Ihre Strategie dahingehend abgeleitet und nun wollen Sie starten? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihre Projekte nun priorisieren können. Wir empfehlen u.a. das Consumer Trend Canvas, das Collect Canvas oder die Nutzung von Objective Key Results (OKRs). Doch vor allem raten wir: beziehen Sie Ihre Mitarbeiter und Kollegen mit in den Transformationsprozess an. Das meiste Potenzial steckt in den Köpfen, die in Ihrem Unternehmen arbeiten.

Ihr Experte für die Entwicklung einer digitalen Strategie:

Stefan Mrozek STARTUP LANDSCHAFT

Stefan Mrozek

Geschäftsführender Gesellschafter & Lead Consultant

s.mrozek@mindsandmaker.de

Erhalten Sie monatlich spannende digitale Themen direkt in Ihr Postfach!

Unser Newsletter informiert Sie einmal pro Monat über Trends und Themen, nützliche Tools und Werkzeuge, Events in der Region, sowie Neuigkeiten aus unserem Hause. Melden Sie sich jetzt an!

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.